Zu Gast beim MVP Global Summit bei Microsoft


Hi,

heute ist Halbzeit. Die Hälfte ist vorbei und ich hab gedacht, dass dies ein guter Zeitpunkt ist um mal das erste Fazit von meinem ersten MVP Global Summit zu ziehen.

Zu Gast beim MVP Global Summit bei Microsoft

Was ich hier im Global Summit erleben und erfahren darf hätte ich mir so niemals ausgemalt. Der Flug war sehr lang, aber das Event ist es mehr als Wert.

Es gibt sehr viele Sessions, die während der Woche parallel laufen. Aufgrund seiner Expertise (bei mir vormals “ASP.NET/IIS”, jetzt “Visual Studio & Development Categories”) wird man Sessions zugeteilt die über die 5 Tage gehen, kann den Plan aber verändern.

So entstehen den ganzen Tag von 0800 Uhr morgens bis 1700 Uhr Nachmittags Vorträge über die verschiedensten Themen rund um seine Expertise.

Ich darf über die Inhalte wirklich nichts sagen, manche Sachen sind aber auf Channel 9 oder auf https://live.asp.net/ verfügbar.

Fakt ist, man bekommt die Chance mit Leuten zu reden, die nicht nur mit den Technologien arbeiten, die wir Entwickler jeden Tag verwenden, sondern man bekommt die Leute zu Gesicht, die genau diese Technologien entwickeln. Und sie halten Präsentationen und sind verfügbar für Smalltalk oder technische Diskussionen. Das fängt bei Asp.Net Entwicklern an und hört bei (zumindest mir) sehr bekannten Pluralsight-Autoren lange nicht auf.

Ich habe mit Scott Hanselman, John Papa, Jeremy Likness, Damian Edwards … geredet und sitze mit ihnen in Sessions…jeder Speaker und Entwickler weiss, dass das nicht alltäglich ist und man sowas einfach aufsaugen muss.

Dies ist natürlich phänomenal, da man diese Gelegenheit nicht allzu oft bekommt ;-)

Der Abend ist ebenfalls meist mit organisierten Parties gefüllt, bei denen man nochmal Gelegenheit hat die Leute kennenzulernen. Das Ganze unterstützt durch ein kühles Bier rundet die Sache natürlich sehr gut ab.

Jetzt müssen wir nur noch hoffen, dass die Lufthansa am Samstag nicht streikt. ;-) Ansonsten bleiben Benjamin Abt  und ich halt noch ein bisschen hier.

Alles in allem ist das Event bisher ein absolutes Highlight und man kann nur alles dafür tun nächstes Jahr wieder dabei zu sein.

Gruss

 

Fabian